Jahresabschluss (Bericht KW19)

Am 28.4.2020 wurde der Jahresabschluss des Jahres 2018 verabschiedet. Grundsätzlich ist es nicht zielführend im April 2020, in einer Zeit der wirtschaftlichen Unsicherheit, eine detaillierte Bilanzanalyse für den Jahresabschluss 2018 vorzunehmen. Einige grundsätzliche Aussagen dazu seien aber erlaubt. Zu den Jahresabschlüssen fällt immer wieder auf, dass die Planung Jahr für Jahr an der Realität vorbeisegelt. Das wird auch 2019 der Fall sein, dann das vorläufige Ergebnis 2019 liegt wieder 5,8 Mio. € über der Planung. Wichtig ist aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Zukunft ein gesetzeskonformer Abschluss von 2019, heißt Fertigstellung bis Juli 2020. Positiv zu vermerken ist bei dem vorliegenden, verspäteten Abschluss, dass die Innere Verwaltung diesmal auch Gemeinkosten übernommen hat. Verglichen mit den Istwerten von 2017 fällt weiterhin auf, dass mehr Geld in den Straßenbau bzw. in die Straßensanierung geflossen ist, fast eine Mio. Euro mehr. Und das ist gut so, in Anbetracht der Straßensituation in unserer Stadt. Die zukünftigen Abwassergebühren wurden aufgrund von Planzahlen des Haushaltes 2020/21 kalkuliert, nicht aufgrund von Istwerten.  Daher bedauern wir, dass die Jahresabschlüsse des Eigenbetriebs Abwasser Plochingen (EAO, gegründet am 1.1.2017) von 2017 und 2018 noch nicht vorliegen. Damit wäre die Abwasserkalkulation sicherlich realitätsnaher möglich gewesen und man hätte die Ursachen für die Gebührenerhöhung sicherlich besser analysieren können. Die Darlehensaufnahmen und die damit verbundenen Zinsbelastungen wirken sich auf die Gebührenkalkulation sicherlich ebenso aus wie die erhöhten Klärschlammkosten.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments