Der qualifizierte Mietspiegel

Der qualifizierte Mietspiegel wird für Plochingen, Deizisau und Altbau erstellt, jedoch soll jede Kommune am Ende einen individuellen Mietspiegel haben. Befragt man Vermieter und Mieter im Bekanntenkreis, was denn die Basis für die angewendeten aktuellen Mietverträge in Plochingen ist, erhält man zur Antwort, dass der Plochinger Mietspielgel zugrunde gelegt worden ist. Besucht man im Internet die gängigen Immobilienseiten, wird ebenfalls der Plochinger Mietspiegel für Vermietungsangebote als Grundlage genommen. Laut Verwaltung verbirgt sich hinter dem Plochinger Mietspiegel der Esslinger Mietspiegel, bei dem bei der Miete 10% abgezogen werden. Das ist auf den Internetseiten oftmals nicht wirklich ersichtlich. Der modifizierte Esslinger Mietspiegel wird wohl von den Gerichten bei Plochinger Mietstreitigkeiten nicht anerkannt. Der Beigeordnete Hanus ist optimistisch, dass der neue qualifizierte Mietspiegel sich gegenüber den vorhandenen Mietspiegeln durchsetzen wird, bei entsprechendem Werbeaufwand. Seit 2020 gilt die Mietpreisbremse in Plochingen nicht mehr. Was passiert, wenn in dem neuen qualifizierten Mietspiegel die Mieten höher festgelegt werden als heute und es keine Mietpreisbremse mehr gibt? Wird das Wohnen in den geplanten Betonklötzen auf dem Bruckenwasen und der Otto-Wurster-Anlage dann noch erschwinglich sein für Plochinger Familien? Wieviele der ca. 3000 Wohnungsmieter in Plochingen gehen vor Gericht, wenn der Mietpreis tiefer angesetzt wird als er heute ist? Wir dürfen gespannt sein.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments