Parken, Einkaufen und Sauberkeit

Jetzt soll ein Parkchip das Einkaufen in Plochingen attraktiver machen, nachdem sich das vormalige Rückerstattungssystem nicht bewährt hat. Die Parkgebühren wurden vor einigen Monaten erhöht, Parkplätze sind zu bestimmten Uhrzeiten Mangelware. Ältere Menschen sind verunsichert, ob man das Parkticket auch noch bar bezahlen kann. Wie ist der Chip einzusetzen? Vor oder nach dem Einkaufen? Gilt der Chip auch für den Bus? Hier wird die Bevölkerung sicherlich noch umfassend informiert. Die Einkaufsattraktivität definiert sich nicht nur über die Parkgebühren, sondern auch über die Qualität der Ladengeschäfte und das Angebot der Läden. Sicherlich gibt es Gründe für die häufige Fluktuation der Geschäfte in unserer Stadt. Fast immer findet man im Zentrum aufgegebene bzw. leere Ladengeschäfte. Die Fußgängerzone mit dem Kopfsteinpflaster wurde schon für viele Menschen zur Stolperfalle. Sicherlich gibt es auch noch Verbesserungspotential im Kanalsystem rund um das Hundertwassergebäude, auch wenn das Wasser jetzt wieder läuft. Eine Sanierung des Kanals direkt vor dem Hundertwasserhaus wäre angebracht. In einer sauberen Fußgängerzone ist die Hemmschwelle beim Entsorgen von Müll sicherlich höher, speziell rund um das Kanalsystem. Rasende Fahrradfahrer und abends auch Autofahrer in der Fußgängerzone erhöhen die Attraktivität ebenfalls nicht. Unser Vorschlag wäre die Entwicklung eines schlüssigen Gesamtkonzepts, um die Attraktivität der Fußgängerzone insgesamt zu erhöhen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments