Anträge der ULP zum Thema Verkehr

Der Stadtverwaltung liegen einige Anträge der ULP zum Thema Verkehr auf dem Schreibtisch. So wünschen wir eine Optimierung und Komplettierung des Plochinger Parkleitsystem. Wenn man z.B. von der Otto-Konz-Brücke kommt, wie findet ein Auswärtiger das Parkhaus am Gymnasium?

Auch die Anbindung des Filsgebietes (z.B. Decathlon, Dehner, …) an die Innenstadt via Bus oder City Flitzer liegt uns am Herzen. Auch zusätzliche Bushaltestellen im Filsgebiet könnten für eine bessere Anbindung an die Innenstadt führen. So kann den Besuchern der Geschäfte im Filsgebiet der Besuch der Innenstadt schmackhafter gemacht werden. Und man hält überflüssigen Verkehr aus der Stadt draußen.

Noch fehlt ein ganzheitliches Konzept für die Sanierung der Straßen und Wege in unserer Stadt. Im Investitionsprogramm 2025 sind etliche marode Straßen und Wege gar nicht aufgeführt.

2-3 Kurzzeitparkplätze pro Kindergarten würden das Parken für die Eltern vereinfachen.

In Plochingen werden 22 Fernzüge wegfallen, da sie über die Messe geleitet werden, wenn der Bahnhof Stuttgart 21 eröffnet ist. Das Aufkommen an Güterverkehr wird zwar zunehmen, jedoch wohl nicht auf Gleis 1. Wir denken, es ist einen Versuch wert, der Bahn das erste Gleis abzukaufen und dort ein- oder sogar zweispurig die Straße mit einem entsprechenden Lärmschutz zu bauen. Siehe Esslingen. Damit wird der Lärmbelästigung entgegengewirkt, der die Menschen in Bahnhofsnähe ausgesetzt sind. Vor dem Bahnhof kann man sich auf Busverkehr und Taxiverkehr beschränken und Aufenthaltsmöglichkeiten für Reisende bzw. Plochinger BürgerInnen schaffen.

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments