Amtsblatt KW39

Der Radschnellweg

In einer kleinen Gruppe fuhren wir am vergangenen Samstag, dem  24.9.2022 die von der Plochinger Verwaltung vorgeschlagene Trasse durch Plochingen ab. Grundsätzlich wäre es eine Option. Allerdings lässt sich eine Querung ohne einen Durchgang oder Übergang in Form einer Brücke oder eines Tunnels nicht realisieren. Und hier jammert das Regierungspräsidium über die zu erwartenden hohen Kosten. Ohne Steigungen und Gefälle lässt sich die Strecke auf jeden Fall in Richtung Reichenbach nur mit großem Aufwand bauen. Zumeist wird der Radschnellweg mit der kommunalen Brille betrachtet. So richtig klar wurde uns der weitere Verlauf in Richtung und durch Reichbach bzw. Altbach anhand der zuletzt zur Verfügung gestellten Beschreibungen nicht. Auch die vorgeschriebene Breite von 4 Metern lässt sich nicht immer herstellen. Teilweise soll die Strecke über heute noch privaten Grund und Boden führen. Auf jeden Fall wurde mit den betroffenen Anliegern bisher noch nicht gesprochen. Es bleibt spannend, ob und wie das Steckenpferd des „Grünen“ baden-württembergischen Verkehrsministers auf Plochinger Gemarkung umgesetzt wird.

Unseren Newsletter oder die Amtsblattberichte können Sie auch mit einer eMail erhalten. Hierzu teilen Sie uns bitte Ihre eMail-Adresse mit:

info@ul-plochingen.de

Internet: www.ul-plochingen.de

Wenn Sie unsere Berichte in den Briefkasten erhalten wollen, rufen Sie uns bitte an und geben Ihre Adresse durch:

Telefon: 07153/7036232

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments